« Blogevent "N": Nudeln mit TomatenGemüseauflauf mit Involtini »

7 Kommentare

Benutzerwertungen
5 Stern:
 
(0)
4 Stern:
 
(1)
3 Stern:
 
(0)
2 Stern:
 
(0)
1 Stern:
 
(0)
1 Bewertung
Durschn. Benutzerwertung:
4.0 stars
(4.0)
Kommentar von: Sabrina [Besucher]

Den hatte ich auch schon im Auge. Wo Du ihn jetzt so ansprechend präsentierst, überleg ich mir glatt, ob ich ihn meinen Kollegen mal backen soll. Schmeckt er auch kalt?

14.09.2011 @ 17:53
Kommentar von: Anikó [Besucher]

Das sieht wirklich gut aus und kann mir die Kombi von Zwiebelchen und Traube wirklich gut vorstellen! Wird bald nachgemacht!

14.09.2011 @ 20:02

Er sieht ganz lecker aus, aber Zwiebeln mit Trauben?! Ist er dann süß oder…?
Ich werde in mal trotzdem in nächster Zeit ausprobieren.

14.09.2011 @ 23:04
Kommentar von: [Mitglied]

@Sabrina: Ja, er schmeckt auch kalt, wobei ich ihn warm besser fand.

@Aniko: Mach mal, es lohnt sich!

@coole location: er ist mehr herzhaft und nur, wenn mein eine Traube erwischt süß - aber nicht übermäßig. Würde ich einfach mal probieren.

15.09.2011 @ 22:25
Kommentar von: Kathi [Besucher]

Hätt ich das hier früher mal gelesen! Ich hab den Kuchen gestern gebacken, fand ihn aber leider nicht so den Brüller. Der Teig war eigentlich zu viel und daher dann auch zu dick - Belag hab ich nicht alles aufs Blech bekommen und Guss habe ich auch schon einiges weggelassen - trotzdem tropfte die Sauce dann in den Backofen. Yeah.

Geschmacklich wars diesmal leider auch nicht das Meine.. da ziehe ich “klassischen Zwiebelkuchen” oder noch besser Flammkuchen dann doch vor. Jetzt muss aber erstmal noch das halbe Blech vertilgt werden. ;)

19.09.2011 @ 13:37
Kommentar von: Max [Besucher]
4 stars

Da ich aus einer Weinanbaugegend komme und gleichzeitig auch großer Zwiebelkuchenfan bin, hab ich dieses tolle Rezept natürlich direkt ausprobieren müssen. Und ich muss sagen: es war wirklich sehr lecker. Die Kombination mit den Trauben finde ich echt mal eine interessante Idee und werde das Rezept sicher in meine kleine Sammlung der besten Zwiebelkuchen mit aufnehmen!

26.09.2011 @ 11:32
Kommentar von: bio catering berlin [Besucher]

Schlaue idee, diese Kombination. Federweiser hat sich seit Generationen als treuen Begleiter des Zwiebelkuchens erwiesen. Warum nicht also die trauben gleich zugeben. Werde ich gleich ausprobieren.

10.01.2012 @ 11:59


Formular wird geladen...