Nepal 17.05.2015


Layer: Download: MD5 checksum:
OpenStreetmap: nepal_osm_150517.zip
nepal_osm_150517.zip (geoclub.de)
nepal_osm_150517.zip (computer42.de)
ad368ea775303a425bf1670e96797cbb
Height contour lines 100 m: nepal_srtm100_1504.zip
nepal_srtm100_1504.zip (geoclub.de)
nepal_srtm100_1504.zip (computer42.de)
819becb754f513ac6c2ef2378c06f04f
Height contour lines 20 m: nepal_srtm20_1504.zip
nepal_srtm20_1504.zip (geoclub.de)
nepal_srtm20_1504.zip (computer42.de)
e08376f885dbcdc823f1dc924c46ca3b
Height contour lines 10 m: nepal_srtm10_1504.zip
nepal_srtm10_1504.zip (geoclub.de)
nepal_srtm10_1504.zip (computer42.de)
8a9daa23f9d7e9f7bc9361212f4d46a3
Buildings: nepal_bldg_150517.zip
nepal_bldg_150517.zip (geoclub.de)
nepal_bldg_150517.zip (computer42.de)
2ca6da26e829f93ac631d181a2b48575
Damage: nepal_damage_150517.zip
nepal_damage_150517.zip (geoclub.de)
nepal_damage_150517.zip (computer42.de)
8a836d17dd61dde813e22b64e4ad0b84
All in one file: osm_srtm_nepal_150517.zip
osm_srtm_nepal_150517.zip (geoclub.de)
osm_srtm_nepal_150517.zip (computer42.de)
b5dc9a41b848362879e28ae66cc19c4e



This map was made using mkgmap version r3447 out of OSM data of 17.05.15.

There are two versions of the map: One has separate files for separate layers, this is for the latest models of GPS receivers which can handle more than one map image file at a time. For older receivers like the eTrex Legend / Vista family use the "All in one file" version.

Please download only the version you really need. The server has pretty high load anyway. Thanks!

If you are not sure which version to get: If you have an older map of mine with everything in the gmapsupp.img file and you can switch layers (OSM, SRTM, Buldings) on and off in the receiver: Get the "All in one file" version.


Information and Howto
Usage with Garmin Mapsource

This post in German:

Full story »

Bauanleitung

Da ich schon öfters nach meinem Mkgmap-Style oder meinem Vorgehen beim Bauen der Topokarten gefragt wurde sind hier mal alle relevanten Sachen:

topomap_build.zip

Inhalt:

Das Verzeichnisse "mkgmap-style-nobuilding" enthält den für das Update Februar 2015 verwendeten Mkgmap-Style für die Karten "OSM" und "ALL_in_one".

Das Verzeichnis "mkgmap-style-building" enthält den für das Update Februar 2015 verwendeten Mkgmap-Style für das Gebäude-Layer ("Building"). Da sind nur ein paar Gebäude-Polygon-Typen definiert, der Rest ist leer.

Beide Styles funktionieren nur mit meinen Typ-Dateien richtig, da nicht alle verwendeten Codes dem Standard entsprechen. Manche Elemente werden auch mehrfach dargestellt, z.B.: Straße auf einem Damm (highway=* und embankment=yes) wird einmal als Straße und einmal als Damm gerendert.

Mit dem Shellscript "mk_germany_alps.sh" habe ich die Karten Stand Februar 2015 gebaut. Es ist nicht elegant oder schön. Ich habe Teile des Scripts in Function-Blöcke unterteilt, damit man einerseits beim Editieren besser Code Folding nutzen kann und ich kann auch einfach durch Auskommentieren von ein paar Zeilen nur Teile des Scripts laufen lassen.

Es fehlen ein paar Functions (21-23 und 39-41), die bauen nur Teile meines Blogeintrags und die dazu gehörenden Datenbankeinträge bzw. kopieren die fertigen Dateien auf meinen Webserver. Das dürfte kaum für jemand interessant sein.

Das Shellscript wird einfach über die Variablen in den ersten paar Zeilen konfiguriert.

Die Dateien, die in function 01_links() verlinkt werden muss man halt haben:

Wenn jemand diese Dateien benutzt um Karten zu bauen sollte man auf jeden Fall andere Werte für FID / PID nehmen. Das kollidiert sonst. Typ-Dateien entsprechend anpassen.

Ansonsten gibt's hier noch eine Menge Tips und Links:

Für das Script und die Styles gibt's natürlich keine Garantie oder Support: Wenn's für jemand funktioniert, schön, wenn nicht: Pech. Ich supporte oder debugge da nix.

Individuelle Karte zusammenstellen

Hier eine Anleitung, wie man sich aus meinen Karten eine eigene Zusammenstellung bauen kann.

Anwendungsgebiete sind z.B.:

  • für eine kleine Speicherkarte eine kleinere Karte
  • individuelle Gebiete, z.B. die Westalpen + Süddeutschland
  • eine Karte ohne Höhenlinien oder ohne die 10m-Linien
  • Zuerst muß die Datei gmapsupp.img aus meiner Zip-Datei, die ihr heruntergeladen habt, in die Einzelteile zerlegt werden. Entweder man ruft dazu den Mapsource-Installer auf oder man benutzt GMapTool:

    Zuerst mit "Add Files" das gmapsupp.img laden:

    Dann auf den Reiter "Split". Dort unter "Directory" einen Ordner auf der Festplatte des Computers auswählen oder eingeben, wohin die Kartendateien gespeichert werden sollen.

    Bei "Create" auswählen "Single Maps".

    Dann auf "Split all:

    Wenn man Kacheln aus der Deutschland- und der Alpenkarte verwenden möchte, muss man diese Schritte für das zweite gmapsupp.img noch einmal durchführen.

    Zusätzlich zu den Dateien, die GMapTool erzeugt hat, brauchen wir jetzt noch eine Konfigurationsdatei für Mkgmap und ein Script, welches die Startparameter enthält. Hier sind Beispiele für die Konfiguration und das Script. Beide Dateien müssen in das gleiche Verzeichnis kopiert werden wie die Kartenteile. In dem Verzeichnis sollte es jetzt etwa so aussehen:

    Der einzige Unterschied ist, daß ich in meinem Beispiel weniger Kartenkacheln verwendet habe. In einer gmapsupp.img-Datei von Deutschland sind über 100 OSM-Kacheln ("100000XX.img"), 23 SRTM-10m-Höhenlinien, 23 SRTM-20m-Höhenlinien und 5 SRTM-100m-Höhenlininen. Die Alpenkarte hat weniger OSM-Kacheln.

    Nun kann man die Konfigurationsdatei für Mkgmap in einem Texteditor anpassen:

    Am besten alle Optionen erst mal so lassen wie im Beispiel und nur Zeilen löschen, die Kartenkacheln hinzufügen. Beispielsweise für eine Karte ohne Höhenlinien alle Zeilen mit "input-file: 2X0000XX.img" löschen.

    Jetzt wird das Start-Script für Mkgmap angepaßt:

    Hier muß der korrekte Pfad eingetragen werden, wo auf dem Computer Mkgmap (=die Datei mkgmap.jar) zu finden ist:

    Dann kann das Script ausgeführt werden (Doppelklicken oder Rechtsklick > Öffnen):

    Währen es läuft erscheint ein Windows-Kommandozeilenfenster:

    Wenn Mkgmap fertig ist sollte in dem Ordner eine neue Datei "gmapsupp.img" liegen:

    Die läßt sich jetzt wie gewohnt auf's GPS kopieren.

    Usage with Garmin Mapsource II

    Finally I found out how to make Mapsource draw the contour lines over instead of below the forests and lakes. In the GPS device there is the "Draw Priority" to control this. Mapsource on the other hand seems not to care about this. It simply draws the map tiles in the order of their numbering.

    Until October the contour tiles were numbered 21000001 - 22000023 and the OSM layer tiles started at 30000001, so everything looked wrong. The November update has a new numbering scheme: OSM tiles start at 10000001.

    This is how the import works:

    Full story »

    Typ-Datei für Edge

    Einige Benutzer von Garmin Edge Geräten haben mir berichtet, daß die befestigten Feldwege (OSM: tracktype:grade1 und grade2) nicht korrekt dargestellt werden.

    Ich habe versucht, eine Typ-Datei zu bauen, die zwar nicht ganz so hübsch aussieht wie das Original, aber hoffentlich auf Edges besser funktioniert.

    Ganze Geschichte »