« Schokoladen-Kaffee-MacaronsNachgemacht: Schinken-Hackfleisch-Päckchen mit Pilzsauce »

10 Kommentare

Benutzerwertungen
5 Stern:
 
(3)
4 Stern:
 
(0)
3 Stern:
 
(0)
2 Stern:
 
(0)
1 Stern:
 
(0)
3 Bewertungen
Durschn. Benutzerwertung:
5.0 stars
(5.0)
Kommentar von: Petra aka Cascabel [Besucher]

Schoko-Joghurt :-)

10 Minuten bei 90° kommt mir übrigens lange und hoch erhitzt vor. Andere Bücher finden das unnötig (bei Rohmilch ist das natürlich etwas anderes).

Ich habe auch schon “lange haltbare” 3,5% Milch direkt aus dem Kühlschrank verwendet - hat prima funktioniert.

20.01.2010 @ 23:01
Kommentar von: Astrid [Besucher]  
5 stars

mmmmh lecker. Ich mach mir ja auch schon seit längerer Zeit mein Yoghurt selber, hab aber noch nicht wirklich darüber gebloggt, da ich es bis jetzt immer nur “plain” gemacht habe… hab einen Youghurtmaker, der ohne strom auskommt und bin damit sehr zufrieden.

Dein Schokoyoghurt hat mich auf die idee gebracht mein absolutes lieblingsyoghurt, ein SauerrahmYoghurt mit Schokostückchen nachzubauen, mal sehen ob das klappt…

20.01.2010 @ 23:03
Kommentar von: Barbara [Besucher]

Hallo

seit ich an so vielen Stellen darüber gelesen habe spukt mir der Joghurt Maker auch im Kopf rum.

Sag mal, meinst du es ist möglich auch schnittfesten Joghurt, explizit Schokojoghurt schnittfest herzustellen.

Das wäre die Krönung.

Barbara

21.01.2010 @ 07:15
Kommentar von: Foodfreak [Besucher]

Also Schokojoghurt geht bei mir gar nicht… Kaffee und Schokolade passt für mich mit saurer Milch irgendwie nicht zusammen, da kräuselt sich mir alles - aber wenn’s Euch schmeckt, super das Du Deine eigne Fassung gefunden hast!

21.01.2010 @ 12:38
Kommentar von: Erich [Besucher]

Ich freue mich, hier Joghurt-Kolleginnen zu finden, mache seit etwa einem Jahr mein eigenes, jeweils 1 Liter.
Mit H-Magermilch 0.1% Fett, wegen der Kalorien, abgetauscht gegen eine Fl. Wein, wird es trotz Zugabe von Milchpulver, einer Empfehlung folgend, nie fest, doch schmackhaft.
Mit Vollmilch “länger haltbar", nicht H-Milch, wird es einwandfrei.
Ich fand Unterschiede in Konsistenz und Geschmack je nach Ausgangs-Joghurt, versuchte auch das Starter-Pulver aus der Apotheke.
Feste im Becher enstandene Ausgangs-Joghurte eignen sich am besten für feste Resultate.
Ich produziere nur Joghurt nature, Zugaben kommen später dazu, zB Marmelade untermischen.

22.01.2010 @ 09:03
Kommentar von: Jutta [Besucher]

So, jetzt sind bei mir alle Dämme gebrochen. Ich habe ja versucht, standhaft zu bleiben, aber nach diesem neuerlichen Eintrag muss ich mich jetzt mal ranmachen. Was Schokolade in Joghurt angeht, halte ich es wie Foodfreak. Aber diese Kokosvariante im Abspann… ich bin hin und weg.

22.01.2010 @ 11:59
Kommentar von: petra [Mitglied]  

@Cascabel: aktuelle Versuche nur mit kurz Erhitzen (auf 90°C) und dann bei 50°C den Starter reinrühren lassen klappen auch gut, die lange Kochzeit spare ich mir zukünftig. Aber nach den Infos von Küchenlatein ist das Erhitzen (außer bei H-Milch) unbedingt nötig. Ich nehme auch “lange haltbare Milch” weil ich teilweise nur sehr schlecht an eine andere rankomme.

@Astrid: Die Schokostückchen würde ich allerdings erst nach den 10 Stunden, aber vor dem Abkühlen unterrühren. Aber es kommt auf einen Versuch an, ob die Stückchen bei 10 Stunden 50°C schmelzen oder nicht.

@Barbara: der Schokojoghurt ist schon schnittfest. Nachdem sich aber Kakao abgesetzt hat ist das sehr gute Durchrühren vor dem Kühlen nötig. Und nach dem guten Rühren ist er eben nicht mehr fest. Weitere Versuche in die Richtung habe ich noch nicht unternommen, aber Fool for Food hat mal Magermilchpulver zugegeben, um die Konsitenz Richtung stichfest zu verschieben.

@Foodfreak: Hier sind auch nur drei Schoko-Joghurt-Liebhaber und einer mag den überhaupt nicht…

@Erich: ich habe bisher nur zwei verschiedene Starter ausprobiert und immer Vollmilch, weil Magerjoghurt ist nicht so mein Fall und die paar Kaloriechen gönne ich mir. Und je nach Ausgangsjoghurt schmeckt das Ergebnis wirklich anders.

@Jutta: Keine Garantie, dass es mit dem Zusatz von Kokosmilch klappt, aber das steht für mich zumindest gedanklich im Raum. Der große Kokosfan bin ich nicht und weiß noch nicht genau, ob ich es versuchen werde. Aber wenn dann kannst du es hier lesen. Der selbstgebaute Joghurt schmeckt aber auf alle Fälle leckerst!

Viele Grüße an alle

22.01.2010 @ 12:12
Kommentar von: Osteria [Besucher]  
5 stars

Hallöchen,
auch ich bin vom Joghurtvirus infiziert und habe mir den R2D2 geleistet…. und meinem Sohnemann zu Liebe habe ich nun in der vergangenen Nacht den Schokojogi produzieren lassen… leider hat er ihm nicht geschmeckt (was wohl weniger am tollen Rezept lag, denn meinem Mann, der normalerweise gar keinen Schokojoghurt mag, fand ihn sehr lecker!!!), der Kleine erhoffte sich wohl eher etwas wie einen Pudding… nun aber eine Frage: leider ist der Jogi nicht wirklich glatt, sondern eher von der Konsistenz her fast ein wenig wie geronnen. Kannst Du mir sagen, was hier schief gelaufen sein könnte? Vielen Dank!

4.02.2010 @ 21:59
Kommentar von: Osteria [Besucher]  
5 stars

Noch ein kleiner Kommentar zum Joghurt: ich glaube, ich würde mich nicht trauen, mit normaler Kokosmilch aus Packung oder Dose einen Joghurt anzusetzen…. aber man kann Kokos-Milch (!) auch selbst herstellen. Einfach ca. 100g Kokosflocken für einige Minuten in heißer normaler Milch simmern lassen, abkühlen lassen und dann durchseihen. Hat einen feinen Kokosgeschmack und damit kann man wohl auch einen Kokos-Jogi machen. Und vor der Kühlschrankphase evtuell noch ein paaar Kokosraspel oder Kokosstücke unterheben… ich versuch es auf jeden Fal. Am besten noch mit Zartbitterschokostreuseln…. hmhmhm à la Bounty….

4.02.2010 @ 22:03
Kommentar von: petra [Mitglied]  

@Osteria: ja, der Joghurt ist bei mir nicht ganz glatt. Gut Rühren hilft etwas, aber so glatt, wie gekaufter Joghurt wurde er bisher auch bei mir nicht. Mich stört das aber nicht grundlegend.
Und nur mit Kokosmilch würde ich es auch keinen Fall versuchen! Wenn dann zusätzlich zur Milch Kokosmilch dazu und evtl. Kokosflocken. Mit der selbstgemachten Milch könnte es schon eher funktionieren. Berichte doch mal über deine Ergebnisse, würde mich freuen.

Viele Grüße

5.02.2010 @ 10:56