Iran


Layer: Download: MD5-Prüfsumme:
OpenStreetmap: iran_osm_1811.zip
iran_osm_1811.zip (computer42.de)
d4c3735b13481ec22e2ca6588c64dbf0
Höhenlinien 100 m: iran_srtm100_1811.zip
iran_srtm100_1811.zip (computer42.de)
49e1d39fc88db9a636b66b459aa5bc55
Höhenlinien 20 m: iran_srtm20_1811.zip
iran_srtm20_1811.zip (computer42.de)
7b014185c4b7ab6588ae6f1efbb589c0
Höhenlinien 10 m: iran_srtm10_1811.zip
iran_srtm10_1811.zip (computer42.de)
076266d4d713e8ea83c2a06288617240
Gebäude: iran_bldg_1811.zip
iran_bldg_1811.zip (computer42.de)
2797a759bafd426c77523cb519e656e5
Alle in einer Datei: iran_all_1811.zip
iran_all_1811.zip (computer42.de)
80bccac4203bfb643422264237ccc9ee
Alle in einer Datei,
ohne 10m-Höhenlinien:
iran_all_no10_1811.zip
iran_all_no10_1811.zip (computer42.de)
799fec51d08e7ef6bf7869eb0114ea44



Diese Karte wurde mit mkgmap Version r4223 aus OSM-Daten vom 12.08.18 erzeugt.

Es gibt zwei Versionen der Karte: Für alle halbwegs aktuellen GPS-Geräte, die mehrere Kartendateien gleichzeitig verwalten können, sind die Einzelkarten besser. Nur Besitzer älterer Geräte wie z.B. die eTrex Legend / Vista Serie brauchen die Version "Alle in einer Datei".

Wer nicht genau weiß welcher Version: Wenn ihr eine meiner älteren Karten habt, wo alles in der "gmapsupp.img" ist und ihr die einzelnen Ebenen (OSM, SRTM, Gebäude) einzeln abschalten könnt dann braucht ihr die "Alle in einer Datei".

Ich habe noch eine Version "Alle in einer Datei ohne 10m Höhenlinien" gemacht, da die "Alle in einer Datei" fast 4 GB groß ist und ich mir nicht sicher bin ob man die auf alle 4GB Speicherkarten bekommt. So bleibt auch noch Platz für Tracks etc.

Bei der Erstellung dieser Karte war eine große Schwierigkeit, dass die persische Schrift praktisch nicht automatisiert in lateinische Buchstaben umzusetzen ist. Daher werden Openstreetmap-Objekte, die keinen Namen in lateinischem Alphabet haben (z.B. "name:en" oder "name:de" Tags) nicht korrekt wiedergegeben.


Infos und Anleitung
Benutzung mit Garmin Mapsource


TDB-Datei - IMG-Datei

This post in English:

Ganze Geschichte »

Alpen Mai 2018


Layer: Download: Md5-Prüfsumme:
OpenStreetmap: alps_osm_1805.zip
alps_osm_1805.zip (computer42.de)
c28b896e7a09999b3ba90976a80b7cd6
Höhenlinien 100 m: alps_srtm100_1805.zip
alps_srtm100_1805.zip (computer42.de)
4f5812dcc76622ca3f75e8f5367a9ae8
Höhenlinien 20 m: alps_srtm20_1805.zip
alps_srtm20_1805.zip (computer42.de)
8dbd83c05e2528c1ec9382f6399ab0f2
Höhenlinien 10 m: alps_srtm10_1805.zip
alps_srtm10_1805.zip (computer42.de)
1de1e8066363e0728e3e0a4bef0032b3
Gebäude: alps_bldg_1805.zip
alps_bldg_1805.zip (computer42.de)
70cc6825e75f03ddbe9a1e02168a0cd2
Alle in einer Datei: osm_srtm_alps_1805.zip
osm_srtm_alps_1805.zip (computer42.de)
4ff33badca09f6971dc85c0260160833



Diese Karte wurde mit mkgmap Version r4177 aus OSM-Daten vom 24.04.18 erzeugt.

Neu: Die Karte enthält jetzt Höheninformationen (DEM-Files). Dadurch funktionieren jetzt die Funktionen "Höhenprofil" von Tracks und Routen sowie "Schummerung" bei der Kartendarstellung, soweit sie von den Geräten unterstützt werden.

Alpen Mai 2018

Es gibt zwei Versionen der Karte: Für neuere GPS-Geräte, die mehrere Kartendateien gleichzeitig verwalten können, sind die Einzelkarten besser. Nur Besitzer älterer Geräte wie z.B. die eTrex Legend / Vista Serie brauchen die Version "Alle in einer Datei".

Bitte nur die Version downloaden, die ihr auch wirklich braucht! Der Server hat auch so schon sehr viel Last. Danke!

Wer nicht genau weiß welcher Version: Wenn ihr eine meiner älteren Karten habt, wo alles in der "gmapsupp.img" ist und ihr die einzelnen Ebenen (OSM, SRTM, Gebäude) einzeln abschalten könnt dann braucht ihr die "Alle in einer Datei".


Infos und Anleitung
Benutzung mit Garmin Mapsource

TDB-Datei - IMG-Datei - Abdeckung

This post in English:

Ganze Geschichte »

Bauanleitung

Da ich schon öfters nach meinem Mkgmap-Style oder meinem Vorgehen beim Bauen der Topokarten gefragt wurde sind hier mal alle relevanten Sachen:

topomap_build.zip

Inhalt:

Das Verzeichnisse "mkgmap-style-nobuilding" enthält den für das Update Februar 2015 verwendeten Mkgmap-Style für die Karten "OSM" und "ALL_in_one".

Das Verzeichnis "mkgmap-style-building" enthält den für das Update Februar 2015 verwendeten Mkgmap-Style für das Gebäude-Layer ("Building"). Da sind nur ein paar Gebäude-Polygon-Typen definiert, der Rest ist leer.

Beide Styles funktionieren nur mit meinen Typ-Dateien richtig, da nicht alle verwendeten Codes dem Standard entsprechen. Manche Elemente werden auch mehrfach dargestellt, z.B.: Straße auf einem Damm (highway=* und embankment=yes) wird einmal als Straße und einmal als Damm gerendert.

Mit dem Shellscript "mk_germany_alps.sh" habe ich die Karten Stand Februar 2015 gebaut. Es ist nicht elegant oder schön. Ich habe Teile des Scripts in Function-Blöcke unterteilt, damit man einerseits beim Editieren besser Code Folding nutzen kann und ich kann auch einfach durch Auskommentieren von ein paar Zeilen nur Teile des Scripts laufen lassen.

Es fehlen ein paar Functions (21-23 und 39-41), die bauen nur Teile meines Blogeintrags und die dazu gehörenden Datenbankeinträge bzw. kopieren die fertigen Dateien auf meinen Webserver. Das dürfte kaum für jemand interessant sein.

Das Shellscript wird einfach über die Variablen in den ersten paar Zeilen konfiguriert.

Die Dateien, die in function 01_links() verlinkt werden muss man halt haben:

Wenn jemand diese Dateien benutzt um Karten zu bauen sollte man auf jeden Fall andere Werte für FID / PID nehmen. Das kollidiert sonst. Typ-Dateien entsprechend anpassen.

Ansonsten gibt's hier noch eine Menge Tips und Links:

Für das Script und die Styles gibt's natürlich keine Garantie oder Support: Wenn's für jemand funktioniert, schön, wenn nicht: Pech. Ich supporte oder debugge da nix.

Individuelle Karte zusammenstellen

Hier eine Anleitung, wie man sich aus meinen Karten eine eigene Zusammenstellung bauen kann.

Anwendungsgebiete sind z.B.:

  • für eine kleine Speicherkarte eine kleinere Karte
  • individuelle Gebiete, z.B. die Westalpen + Süddeutschland
  • eine Karte ohne Höhenlinien oder ohne die 10m-Linien
  • Zuerst muß die Datei gmapsupp.img aus meiner Zip-Datei, die ihr heruntergeladen habt, in die Einzelteile zerlegt werden. Entweder man ruft dazu den Mapsource-Installer auf oder man benutzt GMapTool:

    Zuerst mit "Add Files" das gmapsupp.img laden:

    Dann auf den Reiter "Split". Dort unter "Directory" einen Ordner auf der Festplatte des Computers auswählen oder eingeben, wohin die Kartendateien gespeichert werden sollen.

    Bei "Create" auswählen "Single Maps".

    Dann auf "Split all:

    Wenn man Kacheln aus der Deutschland- und der Alpenkarte verwenden möchte, muss man diese Schritte für das zweite gmapsupp.img noch einmal durchführen.

    Zusätzlich zu den Dateien, die GMapTool erzeugt hat, brauchen wir jetzt noch eine Konfigurationsdatei für Mkgmap und ein Script, welches die Startparameter enthält. Hier sind Beispiele für die Konfiguration und das Script. Beide Dateien müssen in das gleiche Verzeichnis kopiert werden wie die Kartenteile. In dem Verzeichnis sollte es jetzt etwa so aussehen:

    Der einzige Unterschied ist, daß ich in meinem Beispiel weniger Kartenkacheln verwendet habe. In einer gmapsupp.img-Datei von Deutschland sind über 100 OSM-Kacheln ("100000XX.img"), 23 SRTM-10m-Höhenlinien, 23 SRTM-20m-Höhenlinien und 5 SRTM-100m-Höhenlininen. Die Alpenkarte hat weniger OSM-Kacheln.

    Nun kann man die Konfigurationsdatei für Mkgmap in einem Texteditor anpassen:

    Am besten alle Optionen erst mal so lassen wie im Beispiel und nur Zeilen löschen, die Kartenkacheln hinzufügen. Beispielsweise für eine Karte ohne Höhenlinien alle Zeilen mit "input-file: 2X0000XX.img" löschen.

    Jetzt wird das Start-Script für Mkgmap angepaßt:

    Hier muß der korrekte Pfad eingetragen werden, wo auf dem Computer Mkgmap (=die Datei mkgmap.jar) zu finden ist:

    Dann kann das Script ausgeführt werden (Doppelklicken oder Rechtsklick > Öffnen):

    Währen es läuft erscheint ein Windows-Kommandozeilenfenster:

    Wenn Mkgmap fertig ist sollte in dem Ordner eine neue Datei "gmapsupp.img" liegen:

    Die läßt sich jetzt wie gewohnt auf's GPS kopieren.

    Usage with Garmin Mapsource II

    Finally I found out how to make Mapsource draw the contour lines over instead of below the forests and lakes. In the GPS device there is the "Draw Priority" to control this. Mapsource on the other hand seems not to care about this. It simply draws the map tiles in the order of their numbering.

    Until October the contour tiles were numbered 21000001 - 22000023 and the OSM layer tiles started at 30000001, so everything looked wrong. The November update has a new numbering scheme: OSM tiles start at 10000001.

    This is how the import works:

    Full story »